Die schöne Wassilissa

NNN 07.November 2019
von Toni Cebulla

Die schöne Wassilissa
Bühne 602 erweckt im Winter ein russisches Volksmärchen zum Leben / Hauptdarstellerin Larissa Farr spricht über ihre Rolle

 

ROSTOCK „Sie ist pur, klar und ehrlich – sie ist einfach mädchenhaft“, beschreibt Larissa Farr die schöne Wassilissa,die sie in der Compagnie de Comédie spielt. Bei der Premiere des russischen Volksmärchens auf der Bühne 602 steht die 23-jährige Schauspielerin heute vor einer neuen Herausforderung. „Ich spiele sonst gern bei tragischen Stücken extrovertierte Charaktere, wie die stumme Katrin in Brechts „Mutter Courage“. Die junge, schöne Wassilissa stellt sich für mich als Kontrastprogramm dar“, berichtet Larissa Farr aufgeregt.
Das russische Volksmärchen über die schöne Wassilissa entstand bereits 1940, das Theaterstück orientiert sich in verschiedenen Elementen an dem dazugehörigen Spielfilm. Der Bösewicht Knochowitsch (Marcus Möller) und sein Mamachen, eine finstere Hexe, gespielt von Cathrin Bürger, halten den Honigbär Michail Tramplowitsch (Sven Lange) und die schöne Wassilissa in der Unterwelt gefangen. Peer Roggendorf spielt den tapferen Recken Iwan,der versucht, die beiden aus den finsteren Fängen zu befreien. Dabei müssen sie sich gegen allerlei schwarze Magie behaupten.
„Das Märchen ist sehr träumerisch, poetisch und ganz anders als die Stücke, bei denen ich bisher mitgespielt habe“, berichtet Larissa Farr, die gebürtige Pforzheimerin. Für ihre Schauspielausbildung ist sie nach Zinnowitz auf Usedom gezogen. Nachdem sie ihre Ausbildung im September abgeschlossen hat, ist sie nun für die nächsten drei Monate auf der Bühne 602 zu sehen.
Die Weihnachtsmärchen liegen ihr, sie hat bei einigen Kinderstücken, wie dem tapferen Schneiderlein und der Weihnachtsgans Auguste mitgespielt. Ihr Auftritt als schöne Wassilissa wird ihre zwölfte Rolle sein. Eine Stunde sitzt sie in der Maske,steigt dann in das handgemachte Kostüm von Bernd Kallnitz, betritt die Bühne und somit die düstere Unterwelt. Dort wartet sie auf Iwan, ihren Retter.
Die Vorstellungen Bühne 602, Warnowufer 55 Telefon:0381/203 60 84
9. und 23. November 11Uhr 30. November, 1., 7., 8., 14., 15., 21., 22. und 29. Dezember 11 und 15Uhr
26. Dezember 15 Uhr