Rostocker Koggenzieher

Logo Koggenzieher

Der Rostocker Koggenzieher

Der Rostocker Koggenzieher ist ein Kabarettpreis, welcher seit 2005 jährlich in der Bühne ausgetragen und vergeben wird. Dabei stellt der Rostocker Koggenzieher die einzige Auszeichnung für Kabarettisten im Nordosten Deutschlands dar. Als Veranstalter haben sich zu diesem Zweck einst die Ostsee-Zeitung, das Theaterensemble Compagnie de Comédie und die Kabarettprojekte ROhrSTOCK, Diettrich & Raab, sowie das nicht mehr existente Quartett d’amour zusammengeschlossen. Das Amt für Kultur- und Denkmalpflege Rostock unterstützt die Veranstalter. Bewerben dürfen sich alle Vertreter politisch-satirischer Kabarett- und Comedyformen aus dem In- und Ausland. Eine Fachjury und das Publikum küren die Gewinner. An drei Vorrundenabenden (jeweils Donnerstag bis Samstag) werden die Finalisten ausgewählt, die am Sonntag als letzten Tag des Wettbewerbs um den Goldenen Koggenzieher ringen. Der Gewinner tritt mit seinem vollständigen Programm sodann nochmals am Montag allein auf. Die Auszeichnung ist jeweils mit einem Preisgeld versehen: in Gold mit dreimal 602  Euro, in Silber mit zweimal 602  Euro und Bronze mit einmal 602  Euro. Der Publikumspreis ist mit einhalb Mal 602 Euro dotiert.
************************************************************************************************************************
AUSSCHREIBUNG
DER 15. ROSTOCKER KOGGENZIEHER 2019
28.02. – 04.03.2019

Aufgerufen zur Bewerbung sind alle Vertreter politisch-satirischer Kabarett- und Comedyformen.
Voraussetzung für die Teilnahme ist die Verwendung eigener Texte.
Es gibt keine Altersbeschränkung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Die Bewerbung muss bis zum 15.10.2018 eingereicht sein. Spätere Bewerbungen können nicht
berücksichtigt werden. Es gilt das Datum des Poststempels.
Die Bewerbung soll umfassen:
–    2 Pressebilder
–    Vita
–    Aktuelle Rezensionen
–    Namen der Autoren
–    DVD (auf handelsüblichen Playern abspielbar) des aktuellen Programmes

Bewerbungen bitte an:
Compagnie de Comédie
„Rostocker Koggenzieher“
Postfach 104070
18006 Rostock

VorRunden – 28.02. – 02.03.2019 – 20:00 Uhr:
Es finden 3 Vorrunden mit insgesamt 9 Teilnehmer statt.
Jeder Teilnehmer präsentiert einen 25minütigen Ausschnitt aus seinem Programm, das von der
Vorrunden-Jury bewertet wird.
Das Publikum wählt am Ende des Abends seinen Favoriten.
Die Publikumswertung hat das Gewicht einer JuryStimme.
Qualifiziert für das Finale ist der Teilnehmer, der die Mehrheit der Jurystimmen (inkl. Publikumsstimme) erhält.
Bei Stimmgleichheit zählt die Publikumsstimme doppelt.
Die Entscheidung wird am selben Abend bekannt gegeben.

Jeder Teilnehmer bzw. jede Gruppe erhält eine Fahrtkostenpauschale von 250,00 Euro.
Die Unterbringung inkl. Frühstück trägt der Veranstalter.
Alle Teilnehmer können auf Wunsch während der gesamten Wettbewerbszeit vor Ort bleiben.
Für die jeweiligen Künstler des Abends steht ein kleines Catering zur Verfügung.

Finale 03.03.2019 – 18:00 Uhr:
Jeder Finalist spielt einen 30- minütigen Programmausschnitt.
Es ist den Künstlern überlassen, ob sie das gleiche Set spielen oder variieren.

Preise:
Am Finaltag werden 4 Preise vergeben:
1. Preis – Goldener Koggenzieher 3 x 602 Euro
2. Preis – Silberner Koggenzieher 2 x 602 Euro
3. Preis – Bronzener Koggenzieher 1 x 602 Euro
Publikumspreis (Finalabend) 0.5 x 602 Euro
Über die 1.-3. Preise entscheidet die Jury, die Zuschauer vergeben per Abstimmung den Publikumspreis.

Siegerabend 04.03.2019 – 20:00 Uhr
Der Gewinner des 1. Preises erhält zudem einen Gastspiel-Vertrag für sein vollständiges
Programm am 04.03.2019 – 20:00 Uhr in der BÜHNE 602 zu den ortsüblichen Bedingungen.
Aus organisatorischen Gründen muss sich jeder Bewerber verpflichten, in diesem Fall für
das Gastspiel zur Verfügung zu stehen.

Jury:
Eine Bewerbungs-Jury
aus Vertretern der Veranstalter wählt anhand des Bewerbungsmaterials mindestens 9, maximal 12 Teilnehmer aus. Die Bewerbungs-Jury entsendet keinen Vertreter in die Wettbewerbs-Jury.
Vertreter der Veranstalter sind von einer Bewerbung ausgeschlossen.
Die Wettbewerbs-Jury besteht aus Vertretern der Presse, des Kabaretts, Theaters sowie Veranstaltern.
Die Entscheidungen der Bewerbungs- und Wettbewerbsjury sind verbindlich.
*******************************************************************************************************************************

Die bisherigen Preisträger:
2005: Gold: Christian Ehring, Silber: Sybille & der kleine Wahnsinnige, Bronze: Fabian Lau
2006: Gold: Christoph Sieber, Silber: Zärtlichkeiten mit Freunden, Bronze: Mannheimer KultUrknall
2007: Gold: Marc-Uwe Kling, Silber: Ensemble Weltkritik, Bronze: Ludger K.
2008: Gold: Lothar Bölck, Silber: Ass-Dur, Bronze: Die Qualkommission
2009: Gold + Publikumspreis: Axel Pätz, Silber: Schwarz auf Weiss, Bronze: Nepo Fitz
2010: Gold: Nils Heinrich, Silber: Sven Kemmler, Bronze: The Fuck Hornisschen Orchester
2011: Gold: Fil, Silber: Team & Struppi (Moritz Neumeier und Jasper Diedrichsen), Bronze + Publikumspreis: Timo Wopp
2012: Gold + Publikumspreis: Vocal Recall, Silber: Sebastian Nitsch, Bronze: Matthias Reuter
2013: Gold: Till Reiners, Silber: Anton Grübener, Bronze + Publikumspreis: René Steinberg
2014: Gold + Publikumspreis: René Sydow, Silber: Horst-Schultze Entrum, Bronze: Benjamin Tomkins
2015: Gold + Publikumspreis: Peter Fischer, Silber: Christin Henkel, Bronze: Khalid Bounouar
2016: Gold + Publikumspreis: Michael Feindler, Silber: Fee Badenius, Bronze: Torsten Schlosser
2017: Gold: Nektarios Vlachopoulos, Silber: Podewitz, Bronze + Publikumspreis: Ball & Jabara
2018: Gold: Erik Lehmann, Silber + Publikumspreis: Martin Herrmann, Bronze: Jakob Heymann